Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Tinnitus

Tinnitus – Kann man dagegen überhaupt etwas machen?

Ja! Beim chronischen Tinnitus (ca. ab drei Monate) geht es im Rahmen einer Therapie allerdings nicht mehr um die Beseitigung des Ohrgeräusches, sondern um eine entsprechende Bewältigung. Das bedeutet, dass der Betroffene Anspannung reduziert und Strategien erlernt, mit dem Tinnitus besser umgehen zu können. Ziel der Therapie ist es, den Tinnitus in den Hintergrund der Wahrnehmung zu rücken, so dass das Ohrgeräusch weniger bis gar nicht mehr störend bzw. belästigend empfunden wird und eine uneingeschränkte Lebensqualität erreicht wird. Nach einer Tinnitus-Kompaktkur im IN-TI schildern ca. 80% der Betroffenen, dass sie das Ohrgeräusch deutlich weniger belastend wahrnehmen.


Was ist eine ambulante Kompaktkur?

Die ambulante Kompaktkur umfasst ein 21-tägiges therapeutisches Intensivprogramm mit Hilfe einer sehr gezielten, exakt auf bestimmte Gesundheitsprobleme ausgerichteten Therapie. Im Gegensatz zu einer stationären Kur wohnen Sie während der 3 Wochen nicht in der Klinik. In der Wahl der Unterkunft sind Sie frei. Die Behandlung im IN-TI erfolgt durch ein erfahrenes Fachexpertenteam aus Ärzten, Psychologen, Hörgeräteakustikern, Physiotherapeuten, Sport- und Entspannungstherapeuten. Ein Großteil der Therapien findet in Gruppen von max. 15 Personen statt.


Was beinhaltet die Tinnitus-Kompaktkur?

  • Diagnostik und Information
  • Tinnitus-Bewältigungstraining
  • Hör- und Klangtherapie
  • Entspannungstraining
  • Bewegungstherapie
  • Physikalische Therapie (Massage, Fango, Solebad)
  • Beratung: Hörgeräte, Noiser
  • Ggf. Hyperakusistraining

Wo finden die Anwendungen statt?

Alle Anwendungen finden unter einem Dach im Vitalzentrum in Bad Salzuflen statt. In Pausen können Sie den eigens für IN-TI-Patienten geschaffenen Ruhebereich nutzen.


Welche Kosten werden von der Krankenkasse erstattet?

Bei der Kompaktkur übernimmt die Krankenkasse im Allgemeinen 100% der Arzt- und Gruppentherapiekosten. Hinsichtlich eines eventuellen Zuschusses für Unterkunft und Verpflegung wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse. Für die Physikalische Therapie müssen Sie lediglich einen Eigenanteil von 97,63 Euro bezahlen. Die Kurtaxe für die 21 Tage beträgt 60,90 Euro. Die weiteren Kosten bestimmen Sie durch die Wahl Ihrer Unterkunft selbst.


Welche Unterkunft können Sie empfehlen?

Grundsätzlich sind Sie in der Wahl ihrer Unterkunft bei einer Kompaktkur völlig frei. Vom IN-TI wurden einige Hotels und Pensionen ausgesucht, die Ihnen ein besonders günstiges Preis-Leistungsverhältnis bieten, und deren Qualität sich über Jahre bei vielen Patienten bewährt hat. Eine entsprechende Liste finden Sie hier ####### LINK EINFÜGEN #######.


Wie beantrage ich eine Kompaktkur?

Das entsprechende Antragsformular senden wir Ihnen gern zu. Sie können es auch hier herunterladen oder bei Ihrer Krankenkasse (Formblatt „Muster 25“) anfordern. Dieses Formular füllen Sie dann gemeinsam mit Ihrem HNO-Arzt aus und reichen es bei Ihrer zuständigen Krankenkasse ein. Nachdem Sie eine Antwort Ihrer Krankenkasse erhalten haben, setzen Sie sich einfach mit dem IN-TI zur Terminabsprache in Verbindung. Sollten Sie weitere Fragen haben, sind wir gern beratend für Sie da.